Den Grill reinigen

Sommerzeit ist Grillzeit.

Den Grillrost zu reinigen – das fällt leider auch immer wieder aufs Neue an.

Was gibt es Schöneres, als an einem schönen Sommertag mit der Familie oder Freunden zu grillen? Doch nach dem alle Papp satt sind stellt sich jedes mal aufs neue die gleiche Frage, wer putzt nun den Grill, sollte man diesen besser sofort reinigen oder reicht es auch noch am nächsten Tag? Da sich wohl kaum einer freiwillig für diese Aufgabe meldet, liegt nur daran das Euch die folgenden Tipps bisher immer gefehlt haben. Denn mit diesen Tipps geht’s ab sofort ruckzuck und der Grill ist wieder bereit für den kommenden Einsatz.

Einfach mal probieren und Staunen.

Und so einfach geht’s:

1.Grillrost mit Apfelessig reinigen – 200 ml Apfelessigwasser mit 2 EL Zucker anrühren in die Sprühflasche geben und Grillrost damit einsprühen! Nach 10 Minuten abwischen … hilft super!

2. Einfach den Rost über Nacht in Zeitungspapier wickeln und im Gras liegen lassen. Am nächsten Tag lässt sich der Rost problemlos mit dem Rest des Zeitungspapiers sauber wischen.

Das klappt auch auf dem Balkon: Zeitungspapier anfeuchten, Rost einwickeln, erst mal drüber schlafen.  Übrigens: Dieser Trick funktioniert genauso gut mit Backblechen und dem Rost aus dem Backofen.

3. Ganz einfach geht es mit Kaffeesatz, auf einen Schwamm geben und den Grillrost damit abreiben, mit warmem Wasser nachspülen, fertig.

Er blitzt danach wieder fast wie neu.

BEITRAG TEILEN: