Richtig staubsaugen – Mit diesen Tipps Strom, Zeit und Nerven sparen

Richtiges Staubsaugen will gelernt sein, hört sich erstmal komisch an. In diesem monatlichen Beitrag möchten wir Ihnen nun Anhaltspunkte darüber geben, worauf Sie im Umgang mit Staubsaugern achten sollten. Denn auch bei ordnungsgemäßer Nutzung von Küchengeräten oder technischen Anlagen, bleibt es letztlich nicht aus, dass Staub oder Dreck entsteht und sich an vielen Stellen ablegt.

Abhilfe schafft in erster Linie regelmäßiges Staubsaugen, denn nur so können Sie kleine Ecken und unwegsame Bereiche Ihrer Wohnung adäquat erreichen und sauber halten.

Das sollten Sie vermeiden
Aktuelle, moderne Geräte sind in vieler Hinsicht richtige Alleskönner, denn mit entsprechenden Aufsätzen und Saugtechniken erreichen Sie, dass verschiedenste Funktionen genutzt werden können. Stellen Sie vorab sicher, dass die Bedienungsanleitung alle maßgeblichen Funktionen erläutert und diese auch tatsächlich funktionieren.

Um anschließend eine lange Saugkraft zu gewährleisten und Beschädigungen am Gerät zu vermeiden, achten Sie bitte auf folgende Hinweise:

» Am besten vorher ausfegen:
Müll beziehungsweise sperrige Dinge, wie Kugeln oder dergleichen, gehören definitiv nicht aufgesaugt. Sie sollten den Untergrund immer vorab so
behandeln, dass keine Barrieren mehr gegeben sind.

» Keine Flüssigkeiten aufsaugen:
Flüssigkeiten können nicht aufgenommen werden, noch dazu schädigen sie das System. Unsachgemäße Nutzung, wie in diesem Fall, führt dann auch regelmäßig zur Ablehnung von Gewährleistungsansprüchen.